Reiseberichte

Reiseberichte
@RIJAMO

Dogenpalast, Seufzerbrücke und ein Gefängnis, die Top Sehenswürdigkeiten in Venedig

Palazzo Ducale (der Dogenpalast) war einst Machtzentrum der Republik Venedig und Wohnsitz des Herrschers, des Dogen von Venedig). Zwischen 802 und 1797 (Einzug von Napoleon in Venedig) regierten von hier aus 120 Dogen die Republik Venedig. Die Dogenfamilie lebte hier und gleichzeitig war es auch der Justizpalast und Versammlungsraum.

Die Piazza San Marco mit dem Dogenpalast und dem Markusdom sind die ikonischen Sehenswürdigkeiten von Venedig. Schon die Fassade des kolossalen Palazzo Ducale auf dem Markusplatz ist beeindruckend und nicht zu übersehen. Das Gebäude ist mit Säulen verziert und mit weißem und lachsrosa Marmorplatten verkleidet.


Besichtigung Dogenpalast (Palazzo Ducale)Seufzerbrücke (Ponte del Sospiri)Gefängnis (Prigioni Nuove)Museen auf dem Markusplatz



Besichtigung Palazzo Ducale (Dogenpalast)

Obwohl auch im 2ten Corona Jahr (August 2021) die Zahl der Besucher noch nicht so groß war, waren wir doch sehr froh, daß wir die Tickets bereits im Vorfeld im Internet für einen fixen Termin erworben haben und nicht an der Kasse anstehen mußten, denn diese Warteschlange war sehr lang.

Die Tickets haben wir, wie auch die Varporetto Tickets vorab im Internt gekauft. Tickets kann man bequem über die offizielle Tourismus-Webseite der Stadt Venedig VENECIA UNICA➚ erwerben. Wir entschieden uns für eine Eintrittskarte gültig für Dogenpalast + die 3 weiteren Stadtmuseen an der Piazza San Marco für 25Eur pro Person (Stand: 08/21). Ein Ticket nur für Dogenpalast gab es nicht. Mit einem vorab online gekauften Ticket hat man einen bevorzugten Einlass ohne Anstehen.

Unser Ticket direkt über VENECIA UNICA gekauft, war für ein fixes Datum und Uhrzeit am 14.08.21 um 14.00 Uhr. Es hat aber niemanden gestört, daß wir bereits um 13 Uhr da waren (sprich niemand hat die Uhrzeit wissen wollen, nur der Tag war wichtig). Die Tickets kamen bequem via e-mail.

Der Besuchereingang zum Dogenpalast befindet sich auf der Seite der Molo San Marco. Man betritt zunächst den Innenhof. Hier befindet sich die Treppe Scala dei Giganti, wo dem neuen Dogen in einer feierlichen Zeremonie die zogia, die Dogenmüze aufgesetzt wurde. Nach einer Besichtigung verlässt man den Dogenpalast durch die prachtvolle Porta della Carta, den eigentlichen damaligen Eingang zum Dogenpalast.

Wir haben uns ohne Führung und auch ohne Audio-Guide - dem offiziellen Rundgang durch den Dogenpalast folgend - durch die prachtvollen Räume treiben lassen. Das Innere des Palazzo Ducale ist reich geschmückt. Die Wände und Decken sind mit großflächigen Malereien und viel Gold verziert. Auch die Decken der Treppenaufgänge sind sehr prunkvoll und mit Ornamenten gestaltet. Der Saal des Grossen Rates (Sala del Maggior Consiglio) ist der größte im Dogenpalast.

Besichtigung Dogenpalast
Besichtigung Dogenpalast
Besichtigung des Dogenpalastes (Palazzo Ducale) - Die Decken der Treppenaufgänge sind sehr prunkvoll und mit Ornamenten gestaltet.

Ob wegen Corona oder einfach, weil es sehr sehr heiß war, standen die Fenster in vielen Sälen offen und boten Ausblicke zum Innenhof des Dogenpalastes, auf die Lagune und auch auf den Campanile.

Ausblick aus einem der Fenster im Obergeschoß des Dogenpalastes
Ausblick vom Dogenpalast (Palazzo Ducale) auf die Uferpromenade Riva degli Schiavon und die Station der Wassertaxis San Marco-San Zaccaria

Seufzerbrücke (Ponte del Sospiri)

Von der Sala del Maggior Consiglio in Palazzo Ducale führen verschiedene Wege und Treppen zur Seufzerbrücke.

Die Seufzerbrücke gehört zu den berühmtesten der 400 Brücken, die über die hunderten Kanäle von Venedig führen. Die Seufzerbrücke wurde im 16.Jh gebaut und verbindet den Dogenpalast mit dem Gefängnis (Prigioni Nuove). Von außen kann man die Seufzerbrücke von der Ponte della Paglia oder von der Ponte della Canonica betrachten

Blick auf die Seufzerbrücke und  Ponte della Paglia vom Palazzo Ducale
Besichtigung der Seufzerbrücke des Palazzo Ducale in Venedig
Blick von der Seufzerbrücke in Venedig auf den Kanal Rio di Palazzo und die Ponte della Canonica im Hintergrund

Gefängnis (Prigioni Nuove)


Museo Civico Correr

Mit dem Ticket für den Dogenpalast kann man auch das Museum Correr besuchen, welches drei große Sammlungen beherbergt. Der Name des Museums geht auf Teodoro Correr zurück, einem vermögenden Bürger der Stadt Venedig und einem leidenschaftlichen Sammler. Alle Objekte hat er nach seinem Tod der Stadt Venedig gestiftet. Dazu kamen später Schenkungen von anderen Sammlern.


Nationalarchäologisches Museum ★ Nationalbibliothek Marciana ★ Monumentale Säle

Diese Museen werden alle über den Eingang (bzw. sind alle Teil davon?) des Museo Correr betreten. Der Eingang befindet sich gegenüber der Markuskirche. Wenn man ein Ticket für Museen am Markusplatz kauft, dann gehört Dogenpalast und diese 3 Museen dazu.

Die einzelnen Säle dieser 3 Museen sind im gleichen Gebäude und man schlendert zwischen den Ausstellungen von archelogischen Statuen, verschiedenen Waffen, Keramiken, berühmten Gemälden und beeindruckenden antiken Landkarten und merkt gar nicht, daß es sich defacto um 3 Museen handelt.

Museen am Markusplatz in Venedig
Museen am Markusplatz in Venedig
Blick auf den Markusplatz vom Museo Correr

Besonders schön das großflächige Gemälde von Venedig, wo man das Venedig von heute problemlos erkennen kann, als wäre die Zeit stehengeblieben.

Museen am Markusplatz in Venedig
Museen am Markusplatz in Venedig
Museen am Markusplatz in Venedig

Das Museo Correr liegt im Gebäude gegenüber dem Markusdom und von den Fenstern hat man einen wunderbaren Blick auf den Markusplatz.

Blick auf den Markusplatz vom Museo Correr

Dies ist ein Reisebericht einer individuell organisierten Städtereise nach Venedig von 12.08.21 bis 19.08.21 (7Nächte). Unsere Bilder und Erfahrungen haben wir auf den folgenden Einzelseiten zusammengefasst:

Vorbereitung/Anreise/UnterkunftCanal GrandePiazza San Marco (Markusplatz)Palazzo Ducale (der Dogenpalast)Basilica di San Marco (Markusdom)Museo CorrerGiardini Reali di VeneziaRund um La FeniceSanta CroceSan PoloCastelloSeufzerbrückeRialtobrücke Mercato di RialtoVenedig Ghetto CannaregioBuranoTorcelloMuranoFriedhofsinsel San MicheleLido de VeneziaSan Giorgio Maggiore


Eine Woche in Venedig (August 2021) - Reiseberichte

<

Städtereise Rom Reisebericht

Buchempfehlung

Schön gestaltet, Interessant und Tolle Rezepte

Zu Tisch in Venedig: Rezepte aus der Lagunenstadt
Zu Tisch in Venedig: Rezepte aus der Lagunenstadt

REISEZIELE

HOMEREISEZIELEREISE-LINKSKONTAKTWEBUNG IN EIGENER SACHE

©RiJaMo 2021-2021 - Alle Rechte vorbehalten