Azoren
Azoren, Reisen, Urlaub, Insel Sao Miguel, Sete Cidades, Ponta Delgada, Mosteiros Wandernd auf den Azoren Sao Miguel

Azoren - Insel São Miguel

Fotomosaik - Reisebericht - Informationen

Tagesausflug von Mosteiros nach Furnas

Furnas liegt im Osten der Insel Sao Miguel, ca 50 km von Ponta Delgada und abseits der Küste. Theoretisch hätten wir das Tal von Furnas auch auf unserer Süd-Autoroute oder unserer Nord-Autoroute in Richtung Osten von Sao Miguel einflechten können. Aber wir wollten, da die Reiseführer dem Tal von Furnas - vergliechen mit anderen Orten - viele Seiten widmen, mindestens einen Tag dort verbringen. Es hat sich gelohnt und eigentlich ist Furnas mehr als einen Tagesausflug wert, denn die Gegend bietet schöne Wanderwege und im Kurhaus mit Thermalbad könnten wir auch gut und gern ein paar Tage aushalten, zumal die Gesellschaft hier so gar nicht dem Klischee eines Kurortes entspricht. Lagoa das FurnasSehenswert ist zunächst das

Lagoa das Furnas

Wenn man von Vila Franca do Campo kommt passiert man das Ostufer bevor man Furnas erreicht. Ein schöner Anblick, den man von hier aus hat, ist die neugotische Kapelle am südlichen Ufer. Eine schöne und einfache 3-stündige Wanderung kann man um den Lagoa das Furnas machen. Am Nordufer von Lagoa das Furnas befinden sich Caldeiras und große Picknickplätze, ein Familienausflugsziel, wo am Wochenende viele Familien in der Erde Cozidas garen.

Cozida das Caldeiras

ist eine Art Eintopf, das in den heißen vulkanischen Quellen gegart wird. Ein Sack mit Fleisch, Kartoffeln und verschiedenem Gemüse wird tief in die Erde gegraben und gart dort mehrere Stunden. Wir haben das leckere Ergebnis in einem Restaurant in Caldeiras bei Riberia Grande probiert

Furnas

Auf den ersten Blick ist Furnas ein weiteres verschlafenes, idyllisches Bauerndorf mehr auf Sao Miguel. Wenn man aber endlich den Eingang zum Kurpark gefunden hat (dort, wo die Straßen am meisten zugeparkt sind 😉, findet man sich inmitten herrlicher Parkanlagen, dem Parque Terra Nostra. Das Herz eines Botanikers schlägt hier bestimmt höher, denn dank des feuchtwarmen Klimas gedeihen hier prächtige Farnbäume, Kamelien, Azaleen und viele exotische Pflanzen.

Azoren, Sao Miguel, Furnas   Sao Miguel, Azoren, Farnbäume

Rund um die Casa do Pargue ist der Still der englischen Gärten mit viel Rasen und blühenden Betten unübersehbar, dann gibt es noch einen verwunschenen See/Teich mit schwarzen Schwanen und ein Wald aus Farnbäumen. Märchenhaft, da fehlt nur noch die Fee und, daß sich einer der quakenden Frösche in einen Prinzen verwandelt 😀

Eine Besonderheit ist das Thermalbecken mit seinem von Mineralien gelblichen Wasser. Trotz seines trüben Aussehens lädt das Thermalbecken bei Badewannentemperaturen bei jedem Wetter zum Baden ein. Außerdem soll es sehr gesund sein, ist schließlich ein Kurort. Es wäre angenehm diesen Kurort, mal um die Ecke zu haben bei den moderaten Eintrittspreisen. Umkleidekabinen und Duschen sind vorhanden, letztere braucht man auch unbedingt, denn die Mineralien hinterlassen nicht nur heilende sondern auch gelbliche Spuren auf der Haut.

Azoren, Sao Miguel, Furnas   Azoren, Sao Miguel, Furnas

© Copyright 2002-2017 RIJAMO